Archiv der Kategorie: Was mein Leben schöner macht

Bon Jovi – What about now

Endlich ist es da!!!!! Das neue Bon Jovi Album „What about now“. Als ich acht Jahre alt war, infizierte meine wunderbare große Schwester mich bereits mit der Bon Jovi Sucht und so bin ich bald seit 21 Jahren Fan. Dementsprechend musste ich nicht lang überlegen und bestellte es vor um es gleich am Erscheinungstag zu besitzen! Leider kam es dann doch mit einem Tag Verspätung bei mir an, aber egal. Hauptsache es ist endlich da!

IMG_0721

Nach einer Woche intensivem Probehören kann ich sagen: „Es ist klasse“. Zugegeben, es kommt nicht an die früheren Alben ran, aber das galt auch schon für das Letzte. Es ist eben ruhiger als die früheren,, aber dadurch nicht schlecht. Die Lieder passen zum heutigen Bon Jovi Stil und berühren einen. Klar, es gibt einige die sagen es sei langweilig, nicht mehr so rockig, aber Bon Jovi blicken auf eine so lange Karriere mit unzähligen verkauften Alben zurück. Also machen sie wohl etwas richtig. Sie haben sich im Laufe der Jahre verändert oder vielleicht auch einfach ihrem Alter angepasst. Denn wenn sie heute noch extrem rockig Nummern schreiben würden, gäbe es auch wieder genug Leute die darüber lästern würden. Von wegen sie sein „zu alt“ dafür. Egal was man macht, irgendwer meckert immer.

Mir gefällt das neue Album und Jons Stimme ist und bleibt eh der Wahnsinn. Zwar freue ich mich bei den Konzerten auch am meisten auf die alten Songs, aber das wäre nicht anders, wenn es ein rockigeres Album wäre.

Und darum freue ich mich tierisch auf das Konzert am 22. Juni 2013. Mit den alten und den neues Songs der besten Band der Welt!

249235_459086920803936_74819664_n

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dies und Das, Was mein Leben schöner macht

Was das Leben wirklich schöner macht

Es ist etwas persönliches, aber es gehört einfach zu den Dingen, die das Leben wirklich schöner machen. Jeder kennt die Momente, in denen er an sich selbst zweifelt, sich albern findet, taffer, geschickter oder einfach erwachsener wäre. Dabei muss es noch nicht mal um ernste oder wichtige Dinge gehen. Ich meine diese kleinen Momente, in denen man denkt „hmm, wäre ja schön wenn du dich jetzt nicht so anstellen würdest“ oder „Ok so bin ich eben und es gehört zu mir, aber andere denken bestimmt oft ich könne mal erwachsen werden“. Solche Gedanken oder Momente müssen auch nicht als negativ empfunden werden, sondern können auch so gedacht sein, dass es zwar ok ist, anders aber auch nicht verkehrt oder vielleicht sogar ein bisschen besser wären.

Vor ein paar Tagen hatte ich einen solchen Moment. Mir gingen meine Tollpatschigkeit, die Vorliebe für Disneyfilme und Schnulzen, Süßigkeitensucht, die kindliche Aufregung samt Quitscherei vor Konzerten (oder andere Vorfreuden) oder beim Anblick von Tierbabys und die Panikrufe wenn Spinnen in der Nähe sind durch den Kopf. Da sagte ich mit Bezug auf diese Dinge „Oh man, irgendwie bin ich ja doch manchmal ein richtiges Mädchen (schließlich rückt die 30 immer näher)“. Und mein Freund erwiderte „…und das ist auch gut so, denn ich will manchmal ein Mädchen.“

Tja, in diesem Moment ging es mir schlagartig gut und genau diese Momente machen das Leben wirklich schöner und glücklicher. Genau so geliebt zu werden wie man ist, samt allen großen und kleinen Macken. Oder auch gerade wegen ihnen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dies und Das, Was mein Leben schöner macht